Anzucht Sets

Mit den praktischen Mini Gewächshäusern können Sie die Anzucht von Keimlingen, Setzlingen oder Jungpflanzen sofort starten, da die Sets bereis alles Notwendige wie Erde und Saatgut enthalten.

 

Verwendung: 

Die Bodenschale wird mit Erde gefüllt, in dieser werden dann die  Samen angezüchtet.

Das besondere Minigewächshaus-Klima bietet beste Möglichkeiten um junge Pflanzen zu kultivieren. Denn wie bei einem normalen Gewächshaus wird auch bei dem kleinen Gewächshaus zur Anzucht der Treibhauseffekt genutzt. Die einfallende Sonnenstrahlung erwärmt den Boden und die Innenluft und lässt sie aufsteigen. Der Deckel verhindert jedoch das ungehinderte Ausströmen der warmen Luft.und im Freien sind die jungen Pflanzen  gut geschützt.

Zimmergewächshäuser bieten  ideale Bedingungen für die Anzucht von Gemüse und Kräutern und unterstützen die schnelle Keimung von Samen. Gleichzeitig bieten sie auch eine gute Möglichkeit, die Pflanzen bei Ihrem Wachstumsprozess genau zu beobachten. Aufgrund der geringen Größe der Mini-Gewächshäuser und der schlanken rechteckingen Form sind sie für den Einsatz auf der Fensterbank oder den Balkon bestens geeignet.

 

Die Anzuchttische von Elho aus der Serie Green Basics machen das Gärtnern auf kleinem Raum noch erfreulicher. Sie bieten eine ideale Arbeitshöhe und können wunderbar auf Balkon oder Terrasse eingesetzt werden, Ihr Gemüse können Sie so gesund selber ziehen oder Ihre neuen Blumen gedeihen lassen.

Sie können den Tisch einzeln als Pflanztisch oder als Blumenbeet verwenden oder auch ím Set mit Deckel als kleines Gewächshaus.

Mit seiner Breite von 76 cm bietet der Gewächshaustisch genug Raum zum Pflanzen und findet gleichzeitig auf Balkon oder Terrasse mühelos Platz. Auf jeden Fall ist der ein Hingucker und verschönert Ihren Außenbereich.

 

TIPPS:

· Die Erde muss für die Anzucht nass sein, aber nicht im Wasser stehen. Sonst kommt es schnell zu Fäulnis an den Wurzeln. Wenn eure Anzuchttöpfe beim nächsten Gießen noch im Wasser des Vortages stehen, müsst ihr unbedingt weniger gießen. Die Bodenwanne sollte mindestens einmal am Tag abtrocknen können.

· Das Zimmergewächshaus stellt man am besten an einen warmen Ort bis die Keimlinge wachsen. Häufiges Öffnen des Deckels ist zu vermeiden, die Luftregulation sollte über Lüftungsschlitze erfolgen. Die Lüftungsschlitze sollten lieber ein Stück zu weit geöffnet sein um die Feuchtigkeitsregulierung nicht zu stark einzuschränken. Wird es zu feucht, kann es zu Fäulnis kommen.

· ​Der ideale Platz für das Zimmergewächshaus ist ein heller Platz beispielsweise auf der Fensterbank oder an einem geschützten Ort auf dem Balkon,  der aber nicht der prallen Mittagssonne ausgesetzt ist. Dies kann sonst dazu führen, dass sich die Luft im Inneren so stark erwärmt, dass die Jungpflanzen einem überlangen Saunagang ausgesetzt werden und eingehen.​

· Bis zur ersten Blattbildung sollte das Gewächshaus nicht zu hoher Lichtintensität ausgesetzt werden, da sonst die Keimlinge zu schnell wachsen, ohne einen kräftigen Stängel auszubilden.